Das perfekte Fleisch. Hier erfahren Sie wie’s geht!

Das perfekte Fleisch scheint eine eigene Wissenschaft zu sein. Und in der Tat gibt es verschiedenste Möglichkeiten, um Fleisch zuzubereiten. Ob das Fleisch danach trocken wie eine Schuhsohle ist oder wunderbar saftig hängt von der effektiven Kerntemperatur ab. Je nach Zubereitungsart ist es schwerer oder einfacher, die effektive Kerntemperatur zu messen. Ein Richtwert stellt die Dauer der Zubereitung dar. Dieses sehr ungenaue Verfahren, da bspw. jeder Backofen unterschiedlich ist und die dort eingestellte Temperatur meist ungenau ist, wird oft in Kochrezepten angewendet. Um die Kerntemperatur jedoch korrekt messen zu können, benötigt man einen Fleischthermometer. Dieser wird in die Mitte des Fleischstücks gesteckt und zeigt so die effektive Kerntemperatur an. Dabei unterscheidet man folgende Garstufen:

  • Roh oder blau (Englische Bezeichnung: raw / Französische Bezeichnung: bleu)
    Das Fleisch ist innen noch fast roh.
  • Blutig (Englische Bezeichnung: rare / Französische Bezeichnung: saignant)
    Das Fleisch ist im Innern noch leicht blutig und nach aussen rosa.
  • Rosa / auf den Punkt gegart: (Englische Bezeichnung: medium rare / Französische Bezeichnung: à point oder anglais)
    Das Fleisch ist innen durchgehend rosa.
  • halb durchgebraten: (Englische Bezeichnung: medium / Französische Bezeichnung: demi-anglais)
    Das Fleisch hat nur noch einen leichten rosa Kern.
  • Durchgebraten: (Englische Bezeichnung: well done / Französische Bezeichnung: bien cuit)
    Das Fleisch ist völlig durchgebraten und hat keine rosa Farbe mehr.

Zubereitungsarten:

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Möglichkeiten und Verfahren, wie Sie ihr perfektes Fleisch zubereiten können. Je nach Gericht oder Fleischsorte eignet sich das eine oder andere Verfahren.

Linktipp: Kalenderwoche heute | Vertriebsmagazin